Beiträge


Kaffeeduft liegt in der Luft – Die Muddis bei EP: Plaggenborg

Kaffee ist Kaffee. Papierfilter, gemahlener Kaffee und Wasser in die Maschine – fertig. Von wegen!

Wer denkt, Kaffeezubereitung sei doch ein ganz triviales Thema, ist wohl ziemlich schief gewickelt. Genau genommen gehört sogar einiges dazu, um sich den perfekten Latte Macchiato, Cappuccino, Americano oder was man sonst am liebsten mag, zuzubereiten. Allem voran die richtige Kaffeemaschine. Und genau das durften die Muddis Anne und Jackie lernen, als sie vor ein paar Tagen zu Gast bei EP: Plaggenborg in Friesoythe waren.

 

Vorweg: Wer auf der Suche nach einer neuen Kaffeemaschine ist, ist bei EP: Plaggenborg auf jeden Fall an der richtigen Stelle. Auswahl und Beratung hat uns Muddis überzeugt! So wurden wir direkt von Matthias, dem „Kaffee-Profi“ vor Ort, herzlich begrüßt. Und natürlich ließ auch die erste Tasse Kaffee nicht lange auf sich warten. Was für ein netter Empfang! Auch wurde schnell klar, dass Kaffee ein Genuss für alle Sinne ist: Der hat nämlich nicht nur super geschmeckt, der leckere Duft breitete sich auch schnell auf der gesamten Ausstellungsfläche aus, bevor uns Matthias in die Geheimnisse der Kaffeevollautomaten eingeweiht hat. Lecker!

Die Kaffeevollautomaten sind, wenn man so will, die Ferraris unter den Kaffeemaschinen. Diese Allrounder können einem jeden Kaffeewunsch erfüllen, sei es der Milchkaffee zum Kuchen am Nachmittag oder der Espresso nach dem Essen. Es gibt sogar Maschinen, die zusätzlich verschiedene Teezubereitungsprogramme haben – für die waschechten Nordlichter in der Familie. Selbst wenn die Kaffeevorlieben zuhause ganz unterschiedlich sein sollten, bieten einige Maschinen genau dafür die perfekte Lösung: Benutzerprofile, die von der Maschine gespeichert werden und mit denen man sich seine ganz persönlichen Kaffeeliebling individuell zusammenstellen kann. Kein Wunder also, dass wir da schwer erstaunt waren.

Doch auch über diese technischen Raffinessen hinaus gibt es ein paar nicht ganz unwichtige Unterschiede zwischen Kaffeevollautomaten. Wer zum Beispiel oft Gäste oder einfach viele Kaffeetrinker im Haus hat, für den lohnt sich eine Maschine mit Kannenfunktion. Die können dann bis zu acht Tassen des Lieblingsgetränks auf einmal zubereiten! Und auch Designliebhaber können voll auf ihre Kosten kommen, denn schnöde war gestern: Von Brombeerrot, über Graphitgrau, bis Roségold gibt es Vollautomaten für jeden Geschmack. So holt man sich also nicht nur Kaffeegenuss, sondern auch einen echten Hingucker in die Küche.

 

Von Miele, über Nivona, bis zu De’Longhi – bei EP: Plaggenborg gibt für jeden Kaffeeliebhaber (und für jeden Geldbeutel) das richtige Gerät. Schaut doch einfach mal vorbei und lasst euch beraten. Matthias hat auch sicher noch den einen oder anderen Insidertipp für euch parat. Uns hat er zum Beispiel verraten, dass es sich auf jeden Fall lohnt, den einen oder anderen Euro mehr in guten Kaffee zu investieren. Die Bohnen werden dafür nicht nur bei der Ernte handverlesen und danach fair gehandelt, sie werden auch langsamer und schonender geröstet. Und das macht den Kaffee am Ende noch leckerer!

Ihr seht schon: In Sachen Kaffee sind wir jetzt Profis! Unsere Muddi Anne war übrigens so begeistert, dass auch bei ihr nur ein paar Tage später ein Kaffeevollautomat einziehen durfte! Spricht für sich, oder? 🙂

Wir freuen uns, wenn wir bald wieder bei EP: Plaggenborg vorbeischauen und testen dürfen. Ansonsten kommen wir auch gerne einfach nochmal auf die eine oder andere Tasse Kaffee rum!

Eure Muddis

Ach ja: Neben tollen Kaffeemaschinen und anderen Geräten für Küche, Badezimmer & Co. bietet EP: Plaggenborg auch richtig tolle Kochevents im hauseigenen Küchenstudio an. Diese sind nicht umsonst total heiß begehrt und schnell ausgebucht – am besten ihr erkundigt euch direkt vor Ort und sichert euch euren Platz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2018 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ