Beiträge


Abschied nehmen von einer Muddi

Kochen, lachen und anders sein, aber das Wichtigste gut essen – das konnte ich in den letzten Jahren mit meiner lieben Kollegin und Freundin Annika bei Muddis kochen. Nun hieß es aber nach über drei gemeinsamen Jahren Abschied nehmen, da Annika sich neuen Herausforderungen stellt. Ihr denkt jetzt sicherlich, dass drei Jahre ja nicht eine sooooo lange Zeit sind. Aber wir machen den Job bei Muddis kochen ja nun auch nicht hauptberuflich, sondern arbeiten bei der Nordwest-Zeitung und dem Verlag war Annika immerhin über 16 Jahre treu!

So viele schöne Erlebnisse haben wir mit Muddis kochen gehabt, die wir nie vergessen werden. An einige Erlebnisse erinnere ich mich besonders gern – zum Beispiel an die Videodrehs mit Annika. Sei es bei Möbel Wilken, wo wir hinter die Kulissen schauen durften und uns eine Idee zum Kinder verpacken kam 🙂 Oder beim aktiv & irma Talk – wat hebt wi lacht mit Annie Heger, Maik Böse und Gina Solera.

Kulinarisch durften wir viele spannende Erfahrungen machen – Insektenküche und Grünkohlpralinen waren wohl die besten gegensätzlichen Genüsse. Besonders viel Spaß hat auch das Kochen mit Stefan Marquard und Kindern bei Oldenburg kocht gemacht. Ich könnte noch so viel berichten über die kleinen Abenteuer mit Annika…aber dazu reicht wahrscheinlich der Platz nicht – oder eure Lesegeduld. 🙂

Entscheidungen muss man akzeptieren, da hilft kein Flehen und Betteln 🙂 Ersetzen kann man Annika nicht – diese Frau ist einfach einmalig! Aber Annika und ich haben zwei ganz liebe Menschen gefunden, die unseren Blog Muddis kochen zukünftig unterstützen – Silke von heimgemacht und meine liebe Kollegin Jackie, als Backfee. Beide werden sich in den nächsten zwei Monaten in einem eigenen Beitrag vorstellen und dann könnt Ihr gespannt sein, wie toll die zwei Frauen uns zukünftig überraschen werden.

muddiskochen_lagebesprechung

Nun wollten wir Annika aber einen ehrwürdigen Abschied bereiten und haben uns zum Kochen bei Küchen Meyer getroffen, bei denen wir schon oft in der Showküche kochen durften. So haben wir gemeinsam noch ein letztes Mal den Kochlöffel geschwungen und lecker gegessen. Was wir gegessen haben, das werdet Ihr demnächst auf Muddis kochen finden 🙂

muddiskochen_dreamteam (2)

Eine besondere Überraschung zum Abschied gab es von Gina Solera, die es sich nicht nehmen lassen wollte unserer lieben Annika „bye bye“ zu wünschen und nebenbei ihre eigenen neuen Pralinen zum Probieren mitgebracht hat. Wir hatten ja auch jede Menge Spaß mit ihr beim Dreh zum aktiv & irma Talk – da haben Annika und Gina ihre gemeinsame Liebe zum Süßen entdeckt und zum Sofortverzehr von Schokocrossies im Supermarkt 🙂

muddiskochen_ginas_pralinen

Mein Abschiedsgeschenk habe ich ihr dann auch direkt überreicht, um richtig auf die Tränendrüse zu drücken 🙂 Eine Schneekugel mit roten Glitzerherzen und einem Bild aus unserer gemeinsamen Zeit. Die ist für ihren Schreibtisch beim neuen Arbeitgeber – damit sie mich täglich so richtig vermisst! Ich hoffe, dass Annika uns auch weiterhin treu bleibt und uns gelegentlich ihre Rezeptideen schickt. Schließlich bleibt Muddis kochen immer auch ihr „Baby“ – und das lässt eine Muddi ja bekanntlich nicht im Stich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ