Beiträge


Edeka Food Talk – Runde 3 mit Jörg Bensberg

Im neuen Jahr angekommen, war es für uns Muddis wieder Zeit für einen Edeka Food Talk bei Edeka Claus in Rostrup.

In unseren ersten beiden Runden des Edeka Food Talks haben wir mit Phillip Schwethelm und Florian Zängler eingekauft und geschnackt. Ein kleiner Einblick für uns und für euch, worauf ein Profisportler und ein junger Geschäftsführer beim Einkaufen und Essen Wert legen.

In der dritten Runde waren wir Muddis, Sylvia und ich, gemeinsam mit dem Ammerländer Landrat Jörg Bensberg unterwegs. Jörg kenne ich schon seit mehr als 10 Jahren –  er ist der Papa meiner zwei damaligen Basketballkolleginnen. Auch wenn man mir meine Leidenschaft für Basketball wegen meiner Größe nicht wirklich ansieht, habe ich über 8 Jahre aktiv gespielt und bin nach wie vor absoluter Fan von diesem Sport.

Die mediterrane Kürbissuppe ist eines der Lieblingsgerichte von Jörg, diese isst er in der kalten Jahreszeit am Liebsten – können wir gut verstehen, schmeckt ja auch super! Das Rezept für die Kürbissuppe hatte Jörg auch parat – ungewöhnlich für uns Muddis, weil wir das Rezept für das Lieblingsgericht in der Edeka Food Talk Reihe bisher immer selbst gestellt haben.

Jörg hat uns verraten, dass er sehr gerne in der Küche steht. Bei bestimmten Gerichten lässt er sich aber auch gerne von seiner Frau bekochen – sie ist eine exzellente Köchin, sagt er.

 

 

 

 

 

 

Mit dem Rezept von Jörg konnte es also direkt losgehen und wir füllten nach und nach unseren Einkaufskorb.

Wie sieht eigentlich so  ein Einkauf aus? Lieber mit oder ohne Einkaufszettel los? Egal wie, Jörg kauft in der Regel immer mehr als notiert – das ist natürlich bei seiner Frau auch ganz gern gesehen.

Beim Servieren wird die Mediterrane Kürbissuppe mit einem kleinen Schuss Kürbiskern-Öl verfeinert und mit entkernten Oliven dekoriert – gar kein schlechter Tipp! Jörg bevorzugt die grünen Oliven, da diese ganz seinen Geschmack treffen und zum dunklen Kürbiskern-Öl einen schönen Kontrast für‘s Auge geben. Das fertige Gericht sollte seiner Meinung nach ganz nach dem Motto „das Auge isst mit“ serviert werden.

Während des Einkaufs hatten wir die Gelegenheit ein wenig mehr über seinen Alltag als Landrat zu erfahren. Jörg startet seinen Büro-Tag um 07:45 Uhr, erledigt viel „Papierkram“ und nimmt viele Besprechungstermine wahr. Nach einem langen Arbeitstag noch in die Küche – Wer kennt das nicht? Jörg erklärt uns, warum er sich trotz einem langen Tag auch mal die Zeit für das Kochen nimmt.

Der Einkaufkorb hatte sich dann auch bald mit allen Zutaten gefüllt und wir näherten uns langsam der Kasse.

Empfindet Ihr das Kochen als beruhigend oder einen guten Ausgleich zum Alltag? Wie wir Muddis und Jörg dazu stehen, verraten wir euch im Video.

Eure Şenay

Auch Jörg musste für einige Fragen KURZ & KNACKIG herhalten!

  1. Kochen oder bekocht werden?
  2. süß oder salzig?
  3. Mild oder scharf?
  4. Tee oder Kaffee?
  5. Bauch– oder Kopfmensch?
  6. Fisch oder Fleisch?
  7. Bewusst oder unbewusst?
  8. Spontan oder geplant?
  9. Bier oder Wein?
  10. Sommer oder Winter?
  11. Nudeln oder Reis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ