Gewappnet für den Herbst

Eine gute, gesunde und ausgewogene Ernährung ist ein wichtiger Beitrag, um unser Immunsystem zu stärken und unseren Körper vor Krankheitserregern wirksam zu schützen. Nährstoffreiche Lebensmittel sind Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Fisch, mageres Fleisch, Geflügel ohne Haut, Erbsen und Bohnen sowie Nüssen und Samen. Es gibt auch viele Lebensmittel, die erweisen sich als regelrechte Vitaminbomben, wie zum Beispiel schwarze Johannisbeere, Kiwi und rote Paprika, die sehr viel Vitamin C liefern.

Wir haben uns für den Herbst schon gewappnet, mit leckeren und selbst gemachten Honig-Bonbons mit einem Hauch von Ingwer. Nicht nur Kinder lieben den feinen Honiggeschmack. Sie sind auch ein tolles Mitbringsel für Alt und Jung. Die süßen Lutschpastillen kommen bei uns besonders häufig in der Erkältungszeit zum Einsatz, denn das Lutschen beruhigt den Rachen, lindert den Hustenreiz und fördert die Speichelproduktion, um Bakterien auszuschwemmen. Aber auch als Süßigkeit für zwischendurch und unterwegs sind sie hervorragend geeignet.

Das Grundrezept geht schnell und die Bonbons können je nach Geschmack aromatisiert werden. Je nach Honigsorte (zum Beispiel Lindenblütenhonig, Waldhonig, Tannenhonig, Kleehonig) schmecken die fertigen Bonbons ganz unterschiedlich. Hier geht es zum Rezept von unseren Muddis Honig-Drops.

Wie oben schon beschrieben, gibt es Lebensmittel, die wertvolle Vitamine und Nährstoffe erhalten. Diese sollte man essen, um das Immunsystem zu stärken. Hier eine kleine Auswahl für euch:

Joghurt: Vor allem Naturjoghurt enthält sogenannte Probiotika, die unseren Darm stärken können. Diese Bakterien halten die krankmachenden Bakterien davon ab, sich in der Darmwand einzunisten. Wer also regelmäßig Joghurt oder Quark isst, kann die Darmflora und damit die körpereigene Abwehr stärken. Kleiner Rezept-Tipp von uns, macht euch einen leckeren Beeren-Joghurt-Smoothie.

Pilze: wie Champignons, Austernpilze und Shiitake-Pilze sind reich an Ballaststoffen und liefern wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Sie stabilisieren das Immunsystem und stärken unsere körpereigenen Abwehrkräfte. Bereitet leckere Linguine mit Pilzen für euch und eure Liebsten vor.

Brokkoli: gilt als eines der gesündesten und vitaminreichsten Lebensmittel überhaupt. Er enthält eine ganze Reihe von Nährstoffen, z.B. Mineralien wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium und Vitamine wie B1, B2, B6, E sowie Vitamin C. Zusammengefasst also eine ganze Menge! Unser liebster Klassiker ist der Brokkoli-Nudel-Auflauf.

Karotten, Kürbis und Paprika: sind reich an Vitamin A. Neben der essentiellen Bedeutung für die Sehkraft, hält Vitamin A Haut und Schleimhäute intakt. Bakterien und Viren gelangen dadurch nur schwer in den Körper und die Anfälligkeit für Infekte wird reduziert. Und diese drei Gemüsesorten sind vielseitig einsetzbar. Unser Tipp: Gefüllte Paprika aus dem Ofen – schön saftig und sehr lecker!

Knoblauch: Roh wirkt es als natürliches Antibiotikum, zerstört Bakterien und bringt mit den zahlreichen Antioxidantien das gesamte Immunsystem auf Hochtouren. Kleiner Tipp: Gleich zu Beginn einer Erkältung soll man mind. zwei zerdrückte Knoblauchzehen mit etwas Wasser zu sich nehmen, um die Schwere und Dauer der Erkältung zu reduzieren. Wie wäre es also mal abends vor dem TV mit einem Käse-Knoblauch-Brot.

Ingwer: wird oft zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten sowie zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Die im Ingwer enthaltenen Scharfstoffe heizen den Körper von innen auf und sollen die Durchblutung anregen. Dadurch sollen es Krankheitserreger schwerer haben, sich in den Schleimhäuten festzusetzen. Somit soll der Körper bei einer Erkältung zudem von der antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung des Ingwers profitieren. Und da empfehlen wir ganz klar unsere geliebten Ingwer Shots, einmal mit Orange und einmal mit Zitrone.

Nüsse und Samen: sind unglaublich reich an wertvollen Nährstoffen. Sie enthalten neben Selen, Vitamin E, Zink und Kupfer viele weitere wirksame Mikronährstoffe. Sesamsamen und Mandeln sind reichhaltig an Kupfer und Vitamin E, während Kürbiskerne und Cashew-Nüsse große Mengen Zink enthalten. So wie in unserem Haferflocken-Auflauf – schon mal probiert?

Ein weiterer Trend, der sich in Deutschland in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit erfreut, sind die sogenannten „Superfoods“. Mehr zu den „Wundermitteln aus der Region“ könnt ihr hier nachlesen.

Darüber hinaus ist es empfehlenswert, jeden Tag ein wenig an die frische Luft und ans Sonnenlicht zu gehen, um eine Ladung Vitamin D zu tanken. Und man kann es nicht oft genug erwähnen -> viel Wasser trinken!

Auch interessant für dich

Geschmackvolle Herbstinspirationen

Kürbis Windlicht – DIY Muddis kochen

Kürbisvase – DIY Muddis kochen

Knetseife

Knetseife selber machen – Muddis DIY

Draußen feiern! Zeit für die Gartenparty

Bewegtes Klassenzimmer 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.