Beiträge


Muttertagskarten – Basteln mit Muffinförmchen

muttertagskarten

Am 10. Mai ist schon Muttertag! Der Tag an dem alle Muddis endlich mal gelobt und beschenkt werden. Falls ihr mit euren Kindern eine Muttertagskarte basteln, oder vielleicht sogar für eure eigene Muddi eine Kleinigkeit vorbereiten wollt, haben wir hier 3 süße Karten zum Selber basteln vorbereitet.

Was ihr dafür braucht:

  • bunte Pappe oder leere Karten
  • Muffinförmchen
  • bunte Filzstifte
  • Washi-Tape
  • Tesafilm
  • Schokoladen-Marienkäfer, Chupa-Chups oder eine andere süße Dekoration

Karte 1

Hierfür nehmt ihre eure Pappe und faltet Sie zu einer Karte. Ihr legt zwei Muffinförmchen ineinander und klebt in die Mitte etwas bunte Pappe. Zwischen die Muffinförmchen solltet ihr ebenfalls ein Röllchen Tesafilm kleben. Nun könnt ihr noch etwas an den Muffinförmchen zupfen und gegebenenfalls schneiden, bis diese für euch wie eine Blume aussehen. Nun schneidet ihr aus einer dunkleren Pappe einen Blumentopf aus. Legt diesen erneut auf die Pappe und schneidet um ihn herum, sodass ihr einen zweiten, identischen Blumentopf erhaltet. Klebt die beiden Pappen von innen mit einem Tesafilm-Streifen zusammen, sodass ihr den Blumentopf auf und zu klappen könnt. In das Innere könnt ihr euren persönlichen Muttertagsgruß oder eine andere kleine Überraschung schreiben. Nun klebt ihr den Blumentopf und die Blume mit Tesafilm-Röllchen auf eure Karte und klebt noch einen Blumenstil aus Washi-Tape dazu. Falls ihr kein Washi-Tape habt, könnt ihr den Blumenstil natürlich auch mit einem Filzstift malen. Beschreibt eure Karte, verziert sie so weiter, wie es euch gefällt und wenn alles fertig ist, klappt ihr die Karte zu und legt den kleinen Marienkäfer-Bonbon in die Blume. Natürlich könnt ihr dort auch jeden anderen Bonbon oder eine Praline platzieren.

 

Karte 2

Hier schneidet ihr aus drei Muffinförmchen Ecken heraus, sodass spitze Blütenblätter entstehen. Legt die drei Förmchen anschließend so übereinander, dass die „Blütenblätter“ leicht versetzt zu sehen sind und klebt jede Schicht mit einem Tesafilm-Röllchen auf das nächste. Für die Karte faltet ihr am besten wieder ein Stück Pappe in der Farbe eurer Wahl und malt auf die Vorderseite eine Blumenranke mit einem grünen Filzstift. Klebt die Blume so auf die Pappe, dass es aussieht als ob die Blumenranke in der Blume endet und verziert die Karte weiterhin so wie es euch gefällt. Im Anschluss könnt ihr wieder euren Bonbon in den Blütenkopf kleben.

karte2

 

Karte 3

Bei dieser Karte benötigt ihr mehrere Muffinförmchen die ihr nacheinander um einen Chupa-Chup-Lolly schiebt. Mit dem Stiel des Lollys durchstecht ihr ein kleines Loch in der Mitte der Muffinform. Je mehr Förmchen ihr nun um den Lolly herum legt, umso besser erkennt ihr eine kleine Blume. Wenn ihr genügend Förmchen um den Lolly gelegt habt, befestigt ihr die unterste Förmchenschicht mit Klebeband oder Washi-Tape am Lollystiel. Drückt hier gerne mit dem Klebeband alles ein bisschen fester zsuammen, damit es hält. Eure Karte bastelt ihr hier wieder aus einem gefalteten Stück Pappe. Verziert die Karte mit einem Gruß eurer Wahl und locht mit einem ganz normalen Locher ein Loch in die obere rechte Ecke der Karte, sodass ihr hier den Lolly hindurch stecken könnt.

karte3

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2020 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ