Apfelgelee

Apfelgelee

Damit Apfelgelee fest wird und schmeckt, ist es wichtig, dass die Äpfel frisch geerntet sind. Sie dürfen noch etwas unreif und im Geschmack nicht zu süß sein.

Gesponsort von Kchen Meyer

10

Portionen

20 Min. + mind. 8 Std. Ruhezeit Min.

Zubereitung

Zutaten

ca. 2,5 kg Äpfel Boskoop (für etwa 0,75 Liter Apfelsaft)
0,5 kg Gelierzucker (2:1)
1 Vanilleschote
1 Zitrone
1 Orange
1 Prise Zimt
Zutatenalternativen

  1. Die Äpfel waschen und trocknen und in grobe Stücke schneiden (schlechte Stellen herausschneiden). Mit 500 ml Wasser in einen Topf geben und mit geschlossenem Deckel aufkochen, anschließend die Hitze reduzieren und die Äpfel unter Rühren ca. 40 Min. kochen lassen, bis sie zerfallen sind. Ein großes Sieb mit einem Passiertuch oder einem Küchenhandtuch auslegen und über eine Schüssel hängen. Die Apfelmasse hineingeben und mehrere Stunden oder über Nacht abtropfen lassen. Achtung: ÄPFEL NICHT AUSDRÜCKEN - sonst wird der Saft trüb.

  2. 0,75 Liter vom gewonnenen Apfelsaft abmessen. Den Saft mit 0,5 kg Gelierzucker, je 1 Spritzer gepresste Zitrone und Orange sowie geraspelte Vanilleschote und einer Prise Zimt aufkochen. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, maximal 8 Minuten kochen!

  3. Gelierprobe: Einen Tropfen flüssiges Gelee auf einen kleinen Teller geben. Geliert er, das Gelee abfüllen. Sonst noch weiter einkochen.

  4. Gläser heiß ausspülen. Das Gelee einfüllen, die Gläser fest verschließen und für 20 Min. umgedreht hinstellen. Dann umdrehen und ganz abkühlen lassen.


2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ