Grünkohlnockerln

Grünkohlnockerln sind ideal bei kaltem Winterwetter, besonders lecker mit einer kräftigen Buttersauce und Pinienkernen.

50 Min.

Zutatenliste für 4-6 Portionen

  • 500 g Grünkohl
  • Salz
  • 2 Eier
  • 250 g Ricotta
  • 80 g geriebener Pecorino
  • 80 g Mehl
  • 4 EL Weichweizengrieß
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 50 g Pinienkerne
  • 150 g Butter
  • Butterbrotgewürz von Ingo Holland

Zubereitung

  1. Grünkohl waschen, putzen und in kochendem Salzwasser 5-7 Minuten blanchieren. Abgießen und gut ausdrücken sowie fein hacken.
  2. Eier mit Ricotta, Pecorino, Mehl und Weichweizengrieß in einer Schüssel gut verrühren. Den Kohl dazu geben und untermischen. Falls die Masse zu weich ist, noch etwas Grieß untermengen. Ganz kräftig würzen mit Salz, Pfeffer und Muskat, alles zur Seite stellen.
  3. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und abkühlen lassen.
  4. In einem Topf reichlich Salzwasser zum Sieden bringen, dann mit zwei Eßlöffeln Nockerl aus der Kohlmasse abstechen, ins Wasser gleiten lassen. Falls die Nockerl zerfällt noch mehr Grieß unter die Masse geben. Die Nockerl bei geringer Hitze ca. 15 Minuten gar ziehen lassen.
  5. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und das Butterbrotgewürz darin erhitzen.
  6. Nockerln mit einem Schaumlöffel herausheben, gut abtropfen lassen und auf Teller verteilen. Mit der Sauce beträufeln, Pinienkernen bestreuen und sofort servieren.

Was auch lecker schmeckt

Mandarinengelee mit Bergamotte

Einfach

Griechischer Grünkohlauflauf

50 Min.
Einfach

Hähnchen in Senfsauce

40 Min.
Einfach
Empanadillas

Empanadillas mal anders

40 Min.
Einfach

Gefüllte Ofenkartoffeln

60 Min.
Einfach
proteinmilchschnitte

Protein Milch-Schnitten

30 Min.
Einfach