Italienische Apfeltarte mit Rosmarin

Italienische Apfeltarte mit Rosmarin

Unsere italienische Apfeltarte mit Rosmarin ist süß, klebrig und verdammt lecker! Sie ist also die perfekte Portion "La dolce vita" zum Espresso am Nachmittag.

Gesponsort von Kchen Meyer

8

Portionen

65 Min.

Zubereitung

Zutaten

75 g Butter
75 g Mehl
75 ml Milch
300 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 mittelgroße säuerliche Äpfel (z.B. Elstar)
Schale von einer Bio-Zitrone
1 TL getrockneter Rosmarin
Puderzucker
Zutatenalternativen

  1. Butter schmelzen und mit Mehl, Milch, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale zu einem glatten Teig vermengen.

  2. Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Dann die Viertel erst längs halbieren und dann quer in feine Scheiben schneiden. Die Apfelstücke zusammen mit dem Rosmarin gleichmäßig unter den Teig mischen.

  3. Eine runde Backform mit Öl einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 175° C (Ober- und Unterhitze) 50 - 60 Minuten backen.

  4. Die warme Apfeltarte mit Puderzucker bestreuen und direkt aus der Form servieren.


Zutatenalternativen

  • Alternativen für Mehl
  • gleiche Menge pulverisierte Haferflocken
  • gleiche Menge gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • gleiche Menge Grieß
  • Alternativen für Zucker
  • Honig
  • Rohrzucker
  • Puderzucker
  • Agavendicksaft

2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ