Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen aus Biskuitteig ist herrlich luftig und locker. Und wie sagte meine Mama immer "Sauer macht lustig"!

Gesponsort von Kchen Meyer

Zutaten

4 Eier
120 g feiner Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
120 g Mehl
2 TL Backpulver
etwas Fett für die Springform (26 cm Durchmesser)
300 g Johannisbeeren, gewaschen ohne Stängel
Zutatenalternativen

  1. Eier mit Zucker 5 Min. schaumig schlagen, die Masse wird mit der Zeit schön dickflüssig.

  2. Mehl mit Salz und Backpulver vermischen und zur Eiermasse sieben, damit keine Klümpchen entstehen.

  3. Nach und nach vorsichtig unter die Zucker-Ei-Mischung unterheben, damit nicht zu viel Luft entweicht.

  4. Springformboden einfetten, für den Biskuit höchstens am Boden einfetten, so kann der Biskuit schön hochgehen. Teig einfüllen, Johannisbeeren auf den Teig geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad) ca. 20 Min. backen.

  5. 10 Min abkühlen lassen, dann mit einem Messer zwischen Teig und Springformrand entlang gehen und somit den Rand lösen. Den Biskuitboden auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen. Mit frischer Schlagsahne servieren.


2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ