Ostfriesische Krabbensuppe

45 Min.
Einfach

Diese Suppe schmeckt nicht nur den Ostfriesen. Denn die Krabbensuppe nach ostfriesischer Art ist ein Klassiker der ostfriesischen Küche und darf in hier bei uns Region nicht fehlen.

Zutatenliste für

  • Kartoffeln, mehligkochend
    600 g
  • Petersilienwurzel
    1
  • Zwiebel
    1
  • Möhre
    1
  • Stange Lauch, nur das Weiß
    1
  • Butter
    1 EL
  • Gemüsebrühe
    1 L
  • Krebspaste
    40 g
  • Sahne
    150 ml
  • Nordseekrabben, gepult
    150 g
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfefferkörner
  • frisch gehackte Petersilie
    2 EL

Zubereitung

  1. Kartoffeln, Petersilienwurzel und Möhre schälen, die Kartoffeln und Petersilienwurzel klein würfeln und die Möhren in Scheiben schneiden. Den Lauch waschen, putzen und klein schneiden. Alles zusammen in einem heißen Topf in der Butter kurz anschwitzen.
  2. Die Brühe angießen und aufkochen lassen. Die Paste einrühren und die Suppe ca. 15 Min. köcheln lassen.
  3. Als Einlage etwa die Hälfte der Kartoffelwürfel aus der Suppe nehmen, den Rest mit der Sahne fein pürieren. Nach Bedarf noch etwas einkochen lassen oder Brühe ergänzen.
  4. Die Kartoffelwürfel mit den Krabben ergänzen, heiß werden lassen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie bestreut servieren.

Auch lecker

Monster-Burger für Halloween

40 Min.
Einfach

Klassische Gulaschsuppe

125 Min.
Einfach

Umgedrehter Apfelkuchen

60 Min.
Einfach

Selbstgemachter ostfriesischer Winterlikör

25 Min.
Einfach

Ostfriesische Teecreme mit Rumrosinen

15 Min.
Einfach