Türkische Pizza à la Muddi

Türkische Pizza à la Muddi

Türkische Pizza à la Muddi - nicht ganz original Lahmacun, aber auch sehr lecker. Pikant-würzig ist diese Variante mit Feta echt lecker.

Gesponsort von Kchen Meyer

8

Portionen

120 Min.

Zubereitung

Zutaten

Für den Teig:
1/2 Würfel frische Hefe
1 EL Zucker
1 Prise Salz
500 g Mehl
350 ml lauwarmes Wasser
Für den Belag:
3 Stängel Petersilie
80 g Zwiebeln
150 g Tomaten
200 g Rinderhackfleisch
1 Handvoll schwarze Oliven, entsteint
20 g Olivenöl
50 g Domates Salçası oder Tomatenmark
1 TL Salz
¼ TL Pfeffer
1 TL Paprika, rosenscharf
200 g Feta
Zutatenalternativen

  1. Für den Teig die Hefe mit Zucker flüssig rühren. 1 Prise Salz, Mehl und Hefe in eine Schüssel geben und nach und nach ca. 350 ml lauwarmes Wasser mit den Knethaken des Handrührgerätes hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

  2. Zwiebeln schälen und auf einer Küchenreibe grob reiben.

  3. Petersilie waschen, trocken tupfen. Oliven halbieren.

  4. Rinderhack mit etwas Olivenöl scharf anbraten in einer Pfanne, Zwiebeln und Oliven hinzufügen und kurz mitanbraten.

  5. Tomaten waschen und in feine Stücke schneiden.

  6. Rinderhack, 15 g Olivenöl und Tomatenmark gut mischen sowie mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen.

  7. Teig in 8–10 Stücke teilen. Jedes Stück auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 20 cm Durchmesser) ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

  8. Den Feta zerkrümmeln und zur Seite stellen.

  9. Die Teigstücke mit den Tomaten bestreichen und die Hackpaste draufgeben. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft backen, nach 5 Min den Feta darübergeben und weitere 5 Minuten backen.

  10. Herausnehmen und nacheinander die anderen Teigstücke verarbeiten. Zum Servieren die Petersilie darüberstreuen.


2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ