Süße Vogelfutteranhänger – Muddis DIY

Damit die vielen Vögel in der kalten Jahreszeit nicht hungern müssen, gibt es mittlerweile viele tolle Vogelhäuser für den Garten und auch für den Balkon. In diesem kleinen DIY zeigen wir euch, wie ihr kinderleicht süße Vogelfutteranhänger selbst basteln könnt. Die Anhänger sind schnell gemacht, sehen gut aus und sind auch ein super Mitbringsel für Freunde mit Balkon oder Garten.

Alles was ihr dafür braucht:

  • loses Vogelfutter
  • Kokosfett
  • Plätzchenausstecher
  • Alufolie
  • Zahnstocher
  • Paketschnur
  • Schere

Und so geht’s:

  1. Das Kokosfett in eine Schüssel geben und für ca. 1 Minute in der Mikrowelle erwärmen.
  2. Nun die Vogelfuttermischung in das geschmolzene Kokosfett geben. Achtung, nicht zu viel Vogelfutter nehmen, sonst werden die Anhänger später bröselig.
  3. Die Mischung ein wenig abkühlen lassen, bis es wieder etwas an Festigkeit zunimmt.
  4. Die Plätzchenausstecher mit der Alufolie umranden, damit kein Kokosfett auslaufen kann.
  5. Jetzt die Masse in die Plätzchenausstecher geben und einen Zahnstocher mit in die Masse drücken. So entsteht ein Loch, an dem die Anhänger später aufgehängt werden können.
  6. Über Nacht aushärten lassen und dann das Vogelfutter vorsichtig aus den Förmchen lösen.
  7. Jetzt das Vogelfutter mit Hilfe der Paketschnur draußen im Garten aufhängen.

Ihr habt keine Plätzchenausstecher zur Hand? Eine super Alternative sind die süßen Muffinförmchen aus Papier! Einfach die Vogelfuttermasse hineingeben und ebenfalls über Nacht aushärten lassen. Damit es sich anschließend gut aufhängen lässt, einen gebogenen Gartendraht mit in die Masse drücken. Fertig!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Eure Muddis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.