Wellness für Zuhause

Nach dem Jahreswechsel verlangt der Körper nach einem Reset-Knopf. Habt Ihr unterm Weihnachtsbaum auch Geschenke für eure Schönheit bekommen? Dann macht euch einen Wellnesstag zuhause und versucht dabei richtig zu relaxen. Einfach mal für einen Tag das Hamsterrad verlassen und neue Kraft tanken. Denn nicht immer muss es ein Tag in einer teuren Wellness-Einrichtung sein, um mal so richtig entspannen zu können. Auch in den eigenen vier Wänden könnt ihr Wellness betreiben. Wir haben Tipps für einen gelungenen Wellnesstag zuhause.

Den Tag könnt ihr mit einem Smoothie oder Shot beginnen. Das weckt die Lebensgeister und stärkt das Immunsystem. Wir haben für euch am Ende des Beitrages unsere Favoriten zusammengestellt – ganz nach eurem Geschmack. Als Snacks macht ihr euch eine Schale voller Obst, mit Beeren, Kiwi und Äpfel. Durch den hohen Vitamin C-Gehalt dieser Früchte versorgt ihr eure Haut und euer Immunsystem gleich mit wertvollen Nährstoffen. Ergänze die Snacks mit ein paar Nüssen, beispielsweise Walnüssen und Mandeln, für die notwendige Dosis gesunder Fette und Proteine.

Rechner und Handy bleiben heute aus, Kinder werden ggfs. weg organisiert. Denn niemand kann sich entspannen, wenn ständig das Telefon klingelt oder die Kinder beschäftigt werden wollen. Sorgt deshalb dafür, dass ihr an diesem Tag wirklich Ruhe habt. Kaum ein Anruf ist so wichtig, dass er nicht auch bis zum nächsten Tag warten kann. Und falls jemand im Bekanntenkreis unbelehrbar ist, ist auch eine kleine Ausrede in Ordnung, damit ihr ungestört bleibt. Stattdessen einfach mal eine Runde frische Luft schnuppern. Nichts übertriebenes, eine halbe Stunde flott Spazierengehen. Das reicht, um den Körper mit Sauerstoff zu fluten. Wer Yoga mag, kann auch vorher oder nachher eine Einheit einlegen – tut Körper und Geist gut. Ich mache morgens eine kleine Yogaeinheit, ist ganz leicht zu Hause umzusetzen. Unsere Übungen zum Home-Yoga könnt ihr im Beitrag nachlesen.

Zum Mittagessen darf es ein leckeres Gericht sein. Entweder ein Salat mit Couscous und Gemüse oder aber auch gerne eine Frikadelle aus Quinoa.

Nach einem ausgiebigen Mittagsschläfchen kommt am Nachmittag der Lieblingsprogrammpunkt des Wellnesstages: Ein ausgiebiges Bad. Mitten am Tag, stellt euch Kerzen hin, macht eure Lieblingsmusik, Gesichtsmaske rauf sowie Haarkur für den Kopf – welch ein Luxus!

Wir verwenden zudem gerne Peelings, für unsere Hände nutzen wir unser selbstgemachtes Hand-Peeling. Es zaubert seidig glatte Haut an eure Hände und Füße. Das Kokosöl wirkt pflegend und macht die Haut geschmeidig. Außerdem ohne Zusatzstoffe und ihr wisst garantiert was drin ist.

Regelmäßig nutzen auch wir Muddis ein Körperpeeling, um unsere Haut zu reinigen und zu pflegen. Ein Körperpeeling kann man mit natürlichen Zutaten aus der Küche schnell und einfach selbst machen. Das ist definitiv natürlicher als ein gekauftes Peeling mit Mikroplastik und Zusatzstoffen. Das Honig-Salz-Peeling am Körper mit kreisenden Bewegungen einmassieren, das Gesicht aussparen und nach etwa 10 Min. Einwirkzeit mit lauwarmem Wasser abspülen. Nach dem Bad anschließend gut eincremen. Kommt danach vielleicht mit einem guten Buch und einer Tasse Tee etwas zur Ruhe und dann ab ins Bett zum Schönheitsschlaf.

Wir brauchen nicht nur eine einmalige Erholung, sondern regelmäßig. Plant also einen festen Tag ein, der nur euch gehört. Egal, ob einmal in der Woche, alle 14 Tage oder einmal im Monat.  Feste Termine erleichtern das Planen, und ihr könnt euch auf den nächsten Wellnesstag zuhause freuen.

Genießt eure Auszeit!

Eure Sylvia

Unsere Smoothie und Shot Favoriten:

Auch interessant für dich

Konfettikanonen – Muddis DIY

Valentinstag – Tag der Liebe oder der Freundschaft?

Helau, Alaaf oder wie sagt man noch…?

Honig-Salz-Peeling – Muddis DIY

Kerzen Tattoos – Muddis DIY

Muddis Glückskekssprüche – Muddis DIY

Weihnachtsgirlande – Muddis DIY

Tannenbaum aus Stoffserviette – Muddis DIY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.