Beiträge


Kresse-Osterhasen

osterhaseneier

Kresse ist nicht nur super leicht zu Hause anzupflanzen, sondern schmeckt auch in vielen Rezepten sehr lecker. Um den Anblick der kleinen Pflanze noch ein wenig an die Osterzeit anzupassen, haben wir aus Eiern kleine Osterhasen-Behälter für Kresse gebastelt. Ein süßer Basteltipp für euch und eure Kinder!

Was ihr dafür braucht?

  • Kressesamen
  • Eier
  • Watte
  • Pappe oder Kaffeefilter
  • Plastik- oder Lebensmittel-Verzierungsaugen
  • Kleber
  • ein schwarzer Filzstift oder Edding
  • etwas Wasser

Die Bastel-Anleitung

  1. Piekst das obere Ende eurer Eier auf und brecht vorsichtig so viel von eurem Ei ab, dass ihr das Innere problemlos herausfliessen lassen könnt. Das Ei-Innere könnt ihr am besten in den Kühlschrank stellen und später weiterverwenden.
  2. Wascht das Ei vorsichtig aus und rupft eure Watte etwas auseinander, bevor ihr sie in das Ei hinein legt. Wer keine Watte hat, kann auch Wattepads aus der Drogerie auseinander rupfen und verwenden.
  3. Schneidet aus Pappe oder Kaffeefiltern (die passen farblich meist sehr gut zu braunen Eiern) kleine Hasenohren und klebt sie, mit einem Kleber der am besten schnell trocknet, von innen an das Ei.
  4. Klebt nun auch die Augen auf eine Seite des Eis, an der sich das Gesicht eures Hasen befinden soll und malt darunter einen kleinen Hasenmund mit Nase und eventuell noch Schnurrbarthaare.
  5. Wenn eure Haseneier soweit fertig sind, könnt ihr eure Kressesamen auf die Watte im Ei streuen. Diese müssen nun täglich leicht bewässert werden.
  6. Nach ein paar Tagen, müssten die ersten Keime sprießen und ihr könnt eurer Kresse, die nun quasi das Fell eurer Osterhaseneier ist, beim Wachsen zusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2020 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ