Apfel-Mohn-Kuchen

Apfel-Mohn-Kuchen

Der Apfel-Mohn-Kuchen geht immer - dieser macht zwar ein bisschen Arbeit, aber ihr werdet dafür echt belohnt!

Gesponsort von Kchen Meyer

12

Portionen

90 Min.

Zubereitung

Zutaten

150 g Butter
4 Eier
2 Eiweiß
250 g Mehl
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Prise Salz
700 g Äpfel
200 ml Apfelsaft
1 Pck. Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
120 g backfertige Mohnfüllung
2 EL Semmelbrösel
3 EL Puderzucker
28er Springform
Zutatenalternativen

  1. 1 Ei trennen. Das Eigelb mit 250 g Mehl, 125 g Zucker, Vanillezucker, Salz und 150 g Butter verkneten. Den Teig dann ausrollen und in eine gefettete Backform legen, Rand und Boden andrücken und mit einer Gabel ein paar Mal in den Teig stechen. Das ganze 40 Min. zugedeckt kalt stellen.

  2. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden. 5 EL Apfelsaft mit dem Puddingpulver glatt rühren. Den restlichen Apfelsaft mit 50 g Zucker zu den Äpfeln geben und in einem zugedeckten Topf 5 Min. dünsten, bis die Äpfel weich sind. Dann das angerührte Puddingpulver hinzugeben, aufkochen und unter Rühren 1 Min. köcheln lassen. Dann etwas abkühlen lassen.

  3. Das Eiweiß mit 3 Eiern und der Mohnfüllung verrühren. Den Teigboden mit Semmelbröseln bestreuen, das Kompott darauf geben, darauf dann die Mohnmasse geben. Alles für 35 Min. auf unterster Schiene bei 150° C Umluft backen.

  4. Für das Baiser 2 Eiweiß steif schlagen und 75 g Zucker einrieseln lassen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und den Eischnee gleichmäßig darauf verteilen und bei gleicher Temperatur nochmal 25 Min. backen. ( Eventuell die letzten 15 Min. mit einer Alufolie bedecken!) Zum Servieren noch mit Puderzucker bestäuben.


2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ