Rezept der Woche

Rahmiges Gulasch

Rahmiges Gulasch

Gulasch mit Cornichons - mal anders und so lecker rahmig. Unser absoluter Favorit beim Gulasch!

Gesponsort von Kchen Meyer

4

Portionen

40 Min.

Zubereitung

Zutaten

500 g Rindfleisch für Gulasch
150 g Schalotten
100 g kleine Cornichons
250 ml Rinderfond aus dem Glas
250 g Sahne
50 g Crème fraîche
3 EL Gurkenwasser der Cornichons
2 EL Dijonsenf
1 EL brauner Zucker
1 EL Butterschmalz
1 TL Butter
Salz
Pfeffer
400 g Spätzle
Zutatenalternativen

  1. Das Rindfleisch sollte circa 20 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen werden, damit es nicht zu kalt ist. Gegebenenfalls kann es mit einem Küchentuch etwas trocken getupft werden.

  2. Das Rindfleisch mit einem sehr scharfen Messer zuerst in circa 2 cm dicke Scheiben und danach die Scheiben in beliebig große Würfel schneiden.

  3. Die Schalotten schälen und achteln, dann die Cornichons in circa 3 mm dicke Scheiben schneiden.

  4. 1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, dann die Schalotten hineingeben und 1 EL braunen Zucker darüber streuen. Alles ca. 3-4 Minuten andünsten bis die Schalotten hellbraun sind.

  5. Dijon-Senf und die kleingeschnittenen Cornichons kurz unterrühren und alles mit 3 EL Gurkenwasser sowie 150 ml Rinderfond ablöschen. Das Ganze für 10 Minuten einköcheln lassen, bis die Flüssigkeit nahezu verkocht ist.

  6. Sahne und Creme Fraiche hinzugeben und alles auf sehr niedriger Stufe ganz leicht vor sich hin köcheln lassen.

  7. Spätzle nach Packungsanleitung zubereiten.

  8. Währenddessen Rindfleischwürfel mit etwas Salz würzen. und in einer weiteren Pfanne 1 EL Butterschmalz erhitzen, dann die Rinderfleischwürfel auf hoher Stufe für circa 1,5 Minuten pro Seite anbraten. Würfel danach zu der Soße geben. Rindfleischwürfel in zwei Portionen anbraten. Wenn das gesamte Filet auf einmal in der Pfanne gebraten wird, bildet sich schnell Flüssigkeit, weil die Bodenhitze für die Menge an Fleisch nicht ausreicht. Die Folge ist, dass das Fleisch eher kocht statt zu braten und es wird zäh. Das Rinderfilet gart durch Ruhen in der Soße nach.

  9. Den Bratensatz mit dem restlichen Rinderfond ablöschen, kurz aufkochen lassen und 1 TL Butter unterrühren.

  10. Die entstandene Soße zum Gulasch hinzugeben, alles miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  11. Rahmiges Gulasch mit Spätzle servieren.


Rezept der Woche Archiv

2018 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ