Sonntagsapfelkuchen

Sonntagsapfelkuchen

Wie es der Name schon verrät, servieren wir diesen Apfelkuchen am liebsten sonntags zur Kaffeezeit. Er ist nicht nur leicht gemacht, sondern schmeckt auch besonders lecker. Für die Nussliebhaber unter uns ist die Kombination mit den gehackten Haselnüssen eine leckere Alternative.

Gesponsort von Kchen Meyer

12 - 16

Portionen

60 Min.

Zubereitung

Zutaten

250 g Butter
1 Kaffeebecher Zucker
0,5 Kaffeebecher Puderzucker
1 Kaffeebecher Milch
1 Schluck Mineralwasser
5 Eier
1 x Vanillezucker
1 x Backpulver
Mehl
Zimt
600 g Äpfel
Wer mag: gehackte Haselnüsse
Zutatenalternativen

  1. Die weiche Butter wird mit dem Zucker, Puderzucker, den Eiern, der Milch und dem Schluck Mineralwasser in eine Schüssel gegeben und mit dem Handmixer miteinander vermengt.

  2. Der Masse wird anschließend mit Vanillezucker, Backpulver und Mehl vermengt. Wer Mag kann dem Teig gehackte Haselnüsse unterrühren.

  3. Die Äpfel waschen, schälen und in Scheiben schneiden.

  4. Die Backform mit Backpapier auslegen und 1/4 des Teigs in die Form geben. Eine Lage Apfelscheiben auf den Teig verteilen.

  5. Denn Rest des Teigs in die Form geben und die restlichen Apfelscheiben auf dem Teig verteilen.

  6. Nun wird der Kuchen mit etwas Zimt und Puderzucker bestreut und bei 200°C vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze) für ca. 45 min gebacken.


2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ