Topinambursuppe

Topinambursuppe

Ähnlich wie eine Kartoffelsuppe und doch mal was anderes. Die Topinamburknolle ist ein Wintergemüse und wird auch "die Kartoffel der Diabetiker" genannt. Sie enthält nämlich keine Stärke. Austesten lohnt sich!

Gesponsort von Kchen Meyer

4

Portionen

30 Min.

Zubereitung

Zutaten

4 Schalotten
3 Knoblauchzehen
70 g Butter
60 g Pastinaken
50 g Knollensellerie
300 g Topinamburknolle
300 ml Gemüsebrühe
300 ml Sahne
200 ml Milch
Salz/ Pfeffer/ Zucker
frisch geriebene Muskatnuss
etwas Zitronensaft
Zutatenalternativen

  1. Die Schalotten und die Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Die Pastinake, den Knollensellerie und die Topinamburknolle schälen und in gleich große Würfel schneiden.

  2. Einen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Butter langsam erhitzen, bis sie schaumig und nussbraun ist.

  3. Die Schalotten und den Knoblauch in der Butter kurz anschwitzen. Die Sellerie- und Pastinakenwürfel kurz mit anschwitzen. Zum Schluss die Topinamburknolle hinzugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit geschlossenem Deckel, bei niedriger Hitze, ca. 10-15 min köcheln lassen.

  4. Das weich gekochte Suppengemüse pürieren. Die Sahne und die Milch hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker, einem Schuss Zitronensaft und frisch geriebener Muskatnuss würzen.
    Anschließend einmal aufkochen lassen.


2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ