Vegane Müsliriegel

Vegane Müsliriegel

Habt ihr auch so viele Reste von Nüssen, Samen und getrockneten Früchten in den Schränken? Daraus lassen sich super leckere vegane Müsliriegel zaubern!

Gesponsort von Kchen Meyer

16

Portionen

70 Min.

Zubereitung

Zutaten

1/2 Tasse ganze Mandeln
1/2 Tasse ganze Haselnusskerne
1/2 Tasse Agavendicksaft
1/2 Tasse Sonnenblumenöl
Gewürze nach Wahl (z. B. Vanille, Zimt oder Kakao)
3 Tassen Haferflocken
1 Tasse Sojaflocken
1 Tasse Sonnenblumenkerne
1/4 Tasse Sesam
1/2 Tasse Cranberries
1/2 Tasse Agavensüße (wahlweise brauner Zucker)
Zutatenalternativen

  1. Mandeln und Haselnusskerne nach Belieben grob mit einem Multizerkleinerei zerkleinern (wahlweise in einen Frischhaltebeutel füllen und mit einem Nudelholz klopfen/mahlen).

  2. Agavendicksaft, Sonnenblumenöl und Gewürze in einem kleinen Topf kurz unter Rühren aufkochen, dann mit den übrigen Zutaten gleichmäßig vermengen.

  3. Die Masse in ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech (20 x 30 cm) geben und mithilfe eines Esslöffels ordentlich andrücken.

  4. Im vorgeheizten Backofen bei 120 °C (Ober- und Unterhitze) etwa eine Stunde trocknen/anbacken, bis die Riegelmasse eine goldige Farbe hat.

  5. 1 bis 2 Stunden in der Form abkühlen und erhärten lassen, dann mithilfe eines Brotmessers in 16 Riegel schneiden.


2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ