Ferkesbuchrouladen mit Biersauce und Kartoffelpüree

Ferkesbuchrouladen mit Biersauce und Kartoffelpüree

Mhmmm..wie das duftet! Ferkesbuchrouladen (Schweinebauch aus der Eifel) mit Biersauce und Kartoffelpüree sind jetzt an kälteren Tagen genau das richtige! Herzhaft lecker!

Gesponsort von K�chen Meyer

4

Portionen

115 Min.

Zubereitung

Zutaten

Für die Rouladen:
8 dünne Scheiben durchwachsener roher Schweinebauch,
2-3 EL scharfer Senf, aus der Eifel
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
5 Wacholderbeeren
4 Pimentkörner
2-3 EL fein gehackte Kräuter, Thymian, Majoran
200 g Sauerkraut
2 EL Schweineschmalz
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
250 ml dunkles Bier
1 TL Speisestärke
2 EL Schnittlauchröllchen, zum Bestreuen
Für das Kartoffelpüree:
800 g mehlig kochende Kartoffeln
Salz
Muskat, gerieben
200 ml Milch
50 ml Sahne
40 g Butter, in Stücken
1 EL Schnittlauchröllchen, zum Bestreuen
Zutatenalternativen

  1. Für die Rouladen die Schweinebauchscheiben trocken tupfen, mit dem Fleischklopfer flach ausstreichen und mit Senf bestreichen. Das Fleisch salzen und pfeffern.

  2. Die Wacholderbeeren und Pimentkörner im Mörser zerstoßen und die Mischung auf das Fleisch streuen. Das Sauerkraut zerzupfen, in kleinen Portionen auf dem Fleisch verteilen und mit Kräutern bestreuen.

  3. Die Fleischscheiben aufrollen und nach Belieben mit Küchengarn in Form binden. In einem weiten Schmortopf mit Deckel das Schmalz erhitzen und die Rouladen darin ringsum langsam anbraten und leicht bräunen.

  4. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

  5. Beides zufügen und kurz mitbraten, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit etwas Bier ablöschen und die Rouladen zugedeckt bei geringer Hitze ca. 1 knappe Stunde schmoren, dabei immer wieder etwas Bier angießen.

  6. Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln waschen. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Kartoffeln darin in ca. 30 Minuten weich garen, anschließend abgießen, kurz ausdampfen lassen, pellen, in eine Schüssel geben und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken.

  7. Das Kartoffelpüree mit Salz und Muskat würzen.

  8. Die Milch mit der Sahne und der Petersilie aufkochen, einrühren und alles mit dem Schneebesen zu einem locker-cremigen Püree verrühren. Zum Schluss die Butterstücke zufügen und unterziehen.

  9. Die Rouladen herausheben und warm stellen. Den Schmorfond pürieren, nach Belieben mit der mit etwas kaltem Wasser angerührten Stärke leicht binden, kurz aufkochen und auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen. Die Sauce abschmecken und die Ferkesbuchrouladen darin wieder erwärmen.

  10. Das Püree abschmecken, in eine Schüssel füllen und mit Schnittlauch bestreuen. Die Rouladen auf Teller verteilen, mit der Sauce übergießen und etwas Püree daneben anrichten. Alles mit Schnittlauch bestreut servieren und das übrige Püree dazu reichen.


2020 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ