Der Kühlschrank – dein Partner in Küchenkriminalität

Frühjahr bedeutet für uns auch immer – einmal den Putzlappen gründlicher schwingen als sonst. Vergessen wird dabei oft – der Kühlschrank. Der Dreh- und Angelpunkt jeder Kochsession. Er ist unser Partner in Küchenkriminalität, wenn es darum geht, ein leckeres Mittagessen oder Abendessen zuzubereiten. Aber wie viel Aufmerksamkeit schenken wir ihm wirklich?

Die Reste unserer gezauberten Gerichte kommen oft in den Kühlschrank. Der ein oder andere Klecks oder die Gerüche kommen dabei an die Wände des Kühlschranks und bleiben dabei haften. Daher ist es wichtig, die Innenseite regelmäßig zu säubern, damit sich keine Bakterien oder Schimmel bilden. Dies kann dazu führen, dass das Essen nicht mehr frisch schmeckt und die Lebensmittel schneller verderben.

Bevor man den Kühlschrank säubert, solltest man sich einige Dinge überlegen. Dazu gehört:

  • welche Art von Reinigungsmittel möchte man verwenden
  • wie viel Zeit hat man für die Reinigung des Kühlschranks
  • welche Gegenstände aus dem Kühlschrank entfernt werden müssen

Erste Frage, natürliches oder chemisches Reinigungsmittel verwenden. Natürliche Mittel sind in der Regel weniger aggressiv und schonender für den Kühlschrank. Sie können auch selbst hergestellt werden, was bedeutet, dass sie oft billiger sind. Chemische Reinigungsmittel hingegen sind meist effektiver bei der Beseitigung hartnäckiger Flecken und Gerüche. Unser Muddis Allzweckreiniger ist auf alle Fälle natürlich, hat nur drei Zutaten, man braucht wenig Aufwand und hat kaum Müll. Ein wirklich umweltfreundlicher Allzweckreiniger.

Wenn du dich für ein chemisches Reinigungsmittel entscheidest, stelle sicher, dass es für die Materialien im Kühlschrank geeignet ist. Die meisten chemischen Mittel enthalten Chlor, was zwar effektiv ist, aber auch aggressive Chemikalien enthält. Achte darauf, das Mittel nur im Freien oder unter sehr guter Belüftung zu verwenden.

Bevor du den Kühlschrank reinigst, solltest du ihn natürlich erst einmal komplett leeren. Alle Lebensmittel herausnehmen und in einer Kühltasche mit Eis beiseitestellen. Wichtig ist hierbei, dass alle Lebensmittel richtig gelagert werden. Die meisten schmecken sowieso nur noch halb so gut, wenn sie zu lange im Kühlschränkchen gelegen haben! Achtet darauf früh genug. Zum Abschluss des Schrittes: Falls dein Kühlschrank über ein Gefrierfach verfügt: Dieses bitte ebenfalls komplett entleeren.

Eigentlich ist es ganz einfach: Jeden Tag nach dem Einkaufen die verderblichen Lebensmittel in den Kühlschrank einsortieren und abgelaufene Lebensmittel aussortieren. So stellst du sicher, dass immer alles richtig gelagert ist und nichts verdirbt. Zusätzlich kannst du den Kühlschrank regelmäßig z.B. einmal pro Woche mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel abwischen. Dabei am besten gleich die Türgummis mit reinigen.

Unsere Tipps & Tricks für ein langanhaltendes Ergebnis:

  • Den Kühlschrank regelmäßig abtauen, damit sich kein Eis bildet und die Kühlleistung nicht beeinträchtigt wird.
  • Die Tür des Kühlschranks immer sofort wieder schließen, sobald du etwas herausnimmst. So bleibt die kalte Luft drin und die Lebensmittel bleiben länger frisch.
  • Obst und Gemüse sollten nicht länger als nötig im Kühlschrank gelagert werden, da sie sonst an Aroma und Geschmack verlieren. Besser ist es, sie erst kurz vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank zu nehmen.
  • Wenn du Lebensmittel hast, die bald verderben, kannst du sie einfrieren und so länger haltbar machen.

Zugegeben, es ist nicht gerade eine aufregende Aufgabe, den Kühlschrank sauber zu machen – aber wenn du es regelmäßig machst, wirst du feststellen, dass es ein großer Unterschied für den Geschmack deiner Speisen ist und du mehr Zeit in der Küche verbringen kannst.

Eure Sylvia

Auch interessant für dich

10 Tipps für den perfekten Tagesausflug: So gelingt euch ein unvergesslicher Tag

Ein Tag am Meer: So wird euer Ausflug unvergesslich

Traumfänger – Muddis DIY

Fische aus Holzperlen – Muddis DIY

Einladungskarte aus Papptellern – Muddis DIY

Osterhasengeschenkanhänger zum Ausdrucken

Osterkranz aus Eierkarton – Muddis DIY

Geschirrhandtuch bedrucken – Muddis DIY

Recycling Adventskalender – Muddis DIY

Blätterschalen aus Modelliermasse – Muddis DIY

Kastanien bemalen – Muddis DIY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert