Ostereier aus Comic-Zeitschriften – Muddis DIY

Habt ihr noch alte Comichefte die ihr liebt? Dann macht daraus doch einfach eure ganz persönlichen Papierostereier zum Aufhängen. Die Comiceier sind an einem Kirschzweig hängend ein super Hingucker zur Osterzeit und eure alten Lieblingscomichefte kommen nochmal zum Einsatz. Natürlich sind auch andere Hefte dafür möglich.

Was benötigt ihr dafür:

  • Stift
  • Karton
  • Schere
  • Comicheft
  • Nadel
  • Nähgarn oder Nähmaschine
  • gelbe Dekoperle
  1. Fertigt aus einem Stück Karton eine Schablone in Eiform an. Dafür mit einem Stift die Umrandung des Eis auf die Pappe malen und mit einer Schere möglichst sauber ausschneiden.
  2. Übertragt das Motiv mit der Schablone auf die Comicseiten. Ihr benötigt pro 3D-Osterei 10 – 15 ausgeschnittene Eier, je nach Dicke des Papiers.
  3. Legt die Eier genau übereinander und vernäht diese einmal längs mittig miteinander – entweder mit der Hand oder mit der Maschine. Wenn ihr mit der Hand näht, könnt ihr die Eier mit einer Büroklammern zusammenstecken, dann verrutschen diese nicht. Lasst am Anfang ausreichend Garn für die Aufhängung überhängen und fangt an der schmalen, oberen Seite an zu nähen.
  4. Wenn die Ostereimotive vernäht sind, das Garn von der Nadel schneiden.
  5. Das noch flache Objekt auf den Tisch legen und die einzelnen Papierblätter von einer zur anderen Seite falten, dann fächern sie sich später schön auf.
  6. Eine Perle über das lange Garnende ziehen, so dass sie oben auf dem Ei sitzt. Jetzt könnt ihr die 3D-Ostereier am langen Garn aufhängen.

Viel Spaß beim Nachbasteln und eine schöne Osterzeit.

Eure Muddis

Auch interessant für dich

Blumenleiste – Muddis DIY

Wird es Zeit für eine Brille?

Midsommer feiern – was für eine schöne Idee!

Konfirmation ist auch Zeit für Familie und Freunde

Schmetterling aus Geld falten

Muttertag und Vatertag sind kein Wettbewerb

Bewegtes Klassenzimmer 2023

Fahrradcheckliste – Muddis DIY

Kräuter aus der Weinkiste – Muddis DIY

„Rupp up’t Rad“ und los gehts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert