Kürbispasta

50 Min.

Kürbispasta, die Gnocci werden sollte und trotzdem super lecker schmecken. Dazu gab es einen Mangoldsalat und Scampi.

Zutatenliste für

4

Portionen

  • Hokkaidokürbis
  • 200 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Kürbis teilen und das Fruchtfleich entfernen. Dann den Kürbis grob würfeln und auf ein Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 25 Minuten garen. Damit der Kürbis weich wird.
  3. Anschließend den Kürbis herausnehmen und mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel pürieren.
  4. Etwas abkühlen lassen und 200 g Mehl und das Eigelb zugeben. Dann mit den Knethaken (oder in der Küchenmaschine) verrühren - der Teig sollte nicht mehr an den Haken kleben, sonst noch etwas Mehl zugeben.
  5. Dann wollte ich halt diese Kürbispasta zu Gnocci formen - habe es aber nicht hinbekommen. Und somit wurden es Gnocciähnliche Nudeln.
  6. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen. Diese Gnocciähnlichen Nudeln ins kochende Wasser gleiten lassen und bei schwacher Hitze ca. 10 Min. ziehen lassen, bis die Kürbispasta an die Oberfläche steigen. Dann herausheben und heiß servieren.
  7. Dazu gab es bei uns einen Mangoldsalat mit Dressing und Scampi.

Auch lecker

Schnelles Puten-Mandel-Curry

30 Min.
Einfach

Vollkornreissalat im Glas

60 Min.
Einfach

Orientalisches Buchweizen-Tabouleh

30 Min.
Einfach

Spinatquiche (Low Carb)

75 Min.
Mittel

Beeren-Müsli-Smoothie

25 Min.
Einfach

Rotkohlsalat mit Walnüssen und Schafskäse Low-Carb

60 Min.
Einfach

Süßkartoffelgratin mit Kokosmilch

55 Min.
Mittel

Zuckerfreie Ganache-Brownies vegan

50 Min.
Einfach

Vegane Belgische Waffeln mit heißen Kirschen

55 Min.
Einfach

Brezel-Cupcakes mit Käse-Toppings

120 Min.
Einfach

Kürbisrisotto mit Knusperparmesan (vegetarisch)

55 Min.
Mittel

Curry mit Karpfen und Ananas

40 Min.
Mittel