Spargel-Flammkuchen

Spargel-Flammkuchen

Spargel-Flammkuchen - die etwas andere Variante zum Start in die Spargelsaison

Gesponsort von Kchen Meyer

2

Portionen

60 Min.

Zubereitung

Zutaten

250 g Mehl
10-15 g Hefe
125-130 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Salz
3 EL Olivenöl
1 Eigelb
50 g Crème fraîche
1 EL Schlagsahne
Pfeffer
250 g grüner Spargel
1 Zwiebel
40 g Tomaten
40 g Pinienkerne
20 g schwarze Oliven
Zutatenalternativen

  1. Zuerst die Hefe im lauwarmen Wasser zergehen lassen, dann Mehl in eine Schüssel geben.

  2. Nach und nach die aufgelöste Hefe, 1 EL Olivenöl und Salz dem Mehl hinzugeben. Den Teig kneten (per Hand oder mit Rührgerät) bis ein glatter und geschmeidiger Teig entsteht. Wenn der Teig klebt, dann bitte noch etwas Mehl untermischen und wenn der Teig bröselt, gibt man noch etwas Wasser hinzu.

  3. Den Teig anschließend in eine Schüssel geben und gut abdecken und bei Zimmertemperatur für eine halbe Stunde gehen lassen. Für Flammkuchen wird der Teig so dünn wie möglich auf einer Unterlage aus Mehl ausgerollt und wird dadurch beim Backen besonders kross.

  4. Eigelb, Crème fraîche und Sahne verrühren und mit Pfeffer würzen.

  5. Spargel abspülen, am unteren Drittel schälen und die Enden knapp abschneiden.

  6. Spargelstangen schräg in 3-5 cm lange Stücke schneiden.

  7. Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Die Oliven halbieren.

  8. Tomaten in feine Streifen schneiden.

  9. Alles mit den Pinienkernen, Oliven und 2 EL Olivenöl in einer Schüssel gut mischen.

  10. Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  11. Den Teig kurz mit den Händen durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem sehr dünnen Fladen ausrollen.

  12. Die Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einer Gabel mehrfach einstechen.

  13. Zwei Drittel der Crème fraîche darauf verstreichen.

  14. Spargelmischung darauf verteilen, die restliche Crème fraîche darüberträufeln.

  15. Mit Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen auf der unteren Schiene etwa 15 Minuten knusprig backen.


Zutatenalternativen

  • Alternativen für Ei
  • 1 EL Öl, 2 EL Wasser + 1/2 TL Backpulver
  • Apfelmus (2 EL = 70 g)
  • Alternativen für Hefe
  • Sauerteig
  • Alternativen für Sahne
  • Milch
  • Frischkäse light
  • Alternativen für Mehl
  • gleiche Menge pulverisierte Haferflocken
  • gleiche Menge gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • gleiche Menge Grieß

2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ