September – Zeit für Ausflüge und Apfelernte

Der September bietet sich hervorragend für kleine Ausflüge oder Wanderungen an, besonders wenn es darum geht, Kinder für die Natur zu begeistern. Denn er beginnt in der Regel mit sommerlichem Wetter. Die Bäume behalten ihre grünen Blätter und die Früchte reifen in dieser Zeit schnell heran. Wir gehen hier in der Region gerne in den Blankenburger Holz.

Dieses Ausflugsziel liegt wunderschön gelegen, auch ein kleiner See ist in der Nähe. Was mir besonders gefällt sind die mitten im Wald bereits von anderen Ausflüglern gebauten Tipis aus Ästen und Zweigen. Auch andere Dinge wie „Lagerfeuer“ oder kleine Burgen sind dort aus Zweigen, Moos und Blättern errichtet. Eine Garantiere dafür, dass die Kinder stundenlang im Unterholz spielen.

Wie ihr weitere kleine Abenteuer in die Spaziergänge und Wanderungen einbauen könnt, haben wir hier für euch zusammengefasst:

  • Ein Picknick an einem besonderen Ort: Wie wäre es mit einem Picknick auf einem Hochsitz, an einem schönen Platz am See oder in einer selbst gebauten Höhle im Wald?
  • Ein kleiner Wettbewerb – wer sammelt die meisten Eicheln, Kastanien oder großen Zapfen. Oder wer entdeckt die meisten Baumstümpfe. Auch verschiedene Tiere, die man auf dem Weg entdeckt, können gezählt werden – einschließlich Insekten und Kriechtiere.
  • Rätsel, bei dem die Kinder ein Märchen erraten müssen. An bestimmten Stationen des Weges zeigt man den Kindern ein gezeichnetes Symbol, das für ein bestimmtes Märchen steht. Zum Beispiel könnte das Symbol für Aschenputtel einen Haselzweig, einen Herd, eine Taube und einen Schuh enthalten. Das Märchen wird dann beim Picknick vorgelesen.
  • Treffen mit anderen Familien: Verabredet euch mit anderen Familien zu einer Wanderung, ohne den Kindern vorher zu verraten, wohin es geht. Es wird eine schöne Überraschung sein, wenn die Freunde am Ziel auftauchen.
  • Wichtel verstecken: Lenkt die Kinder ab und platziert währenddessen einen selbst gebastelten Wichtel am Wegrand. Die Kinder dürfen ihn dann finden und mit nach Hause nehmen. Gemeinsam können dann Geschichten über den Wichtel erzählt werden, seinen lustigen Namen erfinden und sich überlegen, woher er kommt und was er in diesem Wald erlebt hat.

In unserer Region sind die Äpfel endlich richtig reif, eine großartige Gelegenheit, einige zu ernten und gemeinsam köstliche Leckereien zuzubereiten. Falls ihr keine eigenen Obstbäume besitzt und keine Freunde oder Verwandten habt, die euch beim Ernten unterstützen (zögert nicht, nachzufragen), gibt es in Deutschland und anderen Ländern zahlreiche Höfe in verschiedenen Regionen, die die Möglichkeit zum Selbstpflücken von Obst und Gemüse anbieten. Ihr könnt solche Plätze finden, indem ihr bei Google nach „Selbstpflücken + eure Stadt/Region“ sucht.

Wie wäre es, einen Apfelkuchen zusammen zu backen? Wir teilen gerne unser Rezept für Muddis Herbstlicher Apfelkuchen mit euch und ihr könnt auch gerne die leckeren Hefe-Pfannkuchen mit Äpfeln ausprobieren. Wenn ihr dazu eine Kugel Vanilleeis serviert, wird der Nachmittag perfekt, findet ihr nicht auch?

Zum Schluss meine Favoritenempfehlung! Falls ihr einen Garten besitzt, könnt ihr auch ein kleines Lagerfeuer machen und dabei ein Stockbrot grillen. Unsere Kinder lieben Stockbrot, dann sitzen wir alle – egal welches Alter – zusammen und haben viel Zeit zum Reden. Stockbrotteig kann man recht fix zusammenmixen – anbei das Grundrezept für Stockbrotteig. Kleiner Tipp – wenn ihr noch etwas Alufolie um den Stock wickelt und dann darauf den Teig um den Stock wickelt, wird das Stockbrot etwas schneller gar, da die Alufolie die Hitze leitet. Ganz viel Spaß dabei!

Ich hoffe, ihr habt eine schöne Herbstzeit!

Eure Sylvia

Auch interessant für dich

Geschirrhandtuch bedrucken – Muddis DIY

Recycling Adventskalender – Muddis DIY

Blätterschalen aus Modelliermasse – Muddis DIY

Kastanien bemalen – Muddis DIY

Taschengeld für Kinder: So viel und wie oft?

Survival Guide für werdende Muddis

Eingewöhnung in die Kinderbetreuung

Checkliste für werdende Muddis

Lampions aus Papier mit Schmetterlingen – Muddis DIY

Die „Must haves“ für den Schulstart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert