Beiträge


Şenays Alltag als die „kleine Muddi“ von Muddis kochen

Wie sieht eigentlich so der Alltag einer „Muddi“ von Muddis kochen aus? In der Beilage „Ein Tag im Oldenburger Land“ der NWZ habe ich es euch ja schon verraten. Und hier noch einmal für alle, die es in Print verpasst haben!

Es ist 06:30 Uhr, mein Wecker klingelt – der Tag beginnt! Der ein oder andere braucht morgens erstmal einen Kaffee um gut in den Tag zu starten. Der Kaffee allein reicht mir nicht – bei mir darf auch ein ausgewogenes Frühstück nicht fehlen!

Nach der kleinen Stärkung mache ich mich also fertig – frisch machen, schminken, Haare stylen und umziehen – der typische Mädels-Kram. Fertig gestylt packe ich meine Arbeitstasche und mache mich auf den Weg in die Peterstraße.

In der NWZ angekommen: Rechner hochfahren, Mails checken und schon kann es losgehen!

Es ist 09:00 Uhr – Zeit für unsere tägliche Kaffee-Runde! In dieser Runde sind wir bunt gemischt. Unter den Kollegen tauschen wir uns nicht nur über aktuelle Themen aus unserem Büroalltag aus, auch das Thema Essen spielt immer eine sehr große Rolle. Die neusten Restauranttipps, Erfahrungen und Rezeptideen kommen in unserer Plauderrunde nicht zu kurz.

Nach der Kaffee-Runde geht es direkt wieder an meinen Arbeitsplatz. Neben Rezeptrecherchen für unseren Blog, gestalte und plane ich unter anderem auch unseren Social Media Auftritt und liefere unserer Community interessanten Content. Je nach aktueller Saison werden die Rezepte abgestimmt und mit einem Posting angekündigt. Das Rezept wird in unserem Blog eingepflegt und kann jeder Zeit abgerufen werden. Auch sind wir Muddis für euch in der Region unterwegs und ermöglichen euch Einblicke hinter die Kulissen unserer Partner. Wir drehen Clips, planen Koch-Events und sind mit vielen schönen Projekten in der Region vertreten.

Es ist 12:30 Uhr – Zeit zum Einkaufen! Regelmäßig geht es für uns Muddis auf den Wochenmarkt am Pferdemarkt. Auf dem Markt schlägt unser kulinarisches Herz höher – gegen ein leckeres Fischbrötchen zum Mittag spricht nun wirklich nichts! Im Austausch mit unserer starken Community bestimme ich den Inhalt meines Einkaufkorbs und kaufe die Zutaten für das anstehende Gericht ein. Wir Muddis sind immer offen für Neues und lassen uns gerne inspirieren – wir freuen uns also über alle Rezeptvorschläge und eure ganz persönlichen kulinarischen Tipps!

Endlich geht es in die Küche – jetzt wird gekocht! Während der Kochvorbereitung und dem Kochen gebe ich, via Social Media, unserer Community einen Einblick in meine Küche und lasse sie, zum Beispiel in verschiedenen Instagram Stories, an den einzelnen Schritten teilhaben. Abschließend wird das leckere Gericht fotografiert und das Rezept mit euch geteilt.

Mein Alltag ist also sehr spannend und vielfältig, vor allem kann ich meine Leidenschaft und Freude am Kochen und Backen in meinem Beruf auszuleben und umzusetzen.

Eure Şenay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2019 Muddis kochen. All rights reserved.

NWZ