Krüllkuchen (oder Neujahrskuchen)

20 Min.
Einfach

Neujahrs- oder, wie sie im Norden genannt werden, "Krüllkuchen", werden bei uns immer am Buß- und Bettag gebacken. Diese leckere Knabberei gehört einfach zur Winterzeit. Hier haben wir für euch das original norddeutsche Rezept.

Zutatenliste für

  • Zucker
    250 g
  • Wasser
    750 ml
  • Butter
    200 g
  • Eier
    2
  • Mehl
    400 g
  • Salz
    1 Prise
  • Anis
    1 Prise
  • Zimt
    1 Prise

Zubereitung

  1. Achtung: zum Backen benötigt ihr ein Krüllkucheneisen. Einen Tag bevor die Krüllkuchen gebacken werden sollen, wird der Teig vorbereitet. Dafür den Zucker im warmen Wasser auflösen und wieder abkühlen lassen.
  2. Die Butter mit den Eiern in einer Schüssel schaumig rühren, dann Mehl, Anis, Zimt und Salz untermischen.
  3. Die Zuckerwasserlösung löffelweise zum Teig hinzugeben und alles gut verrühren. Wichtig: der Teig muss sehr flüssig sein, notfalls noch etwas Wasser hinzugeben.
  4. Nun muss der Teig möglichst 12 Stunden quellen. Vor dem Backen am besten schon eine Gabel, einen großen Löffel, Topflappen und ein Backrost bereit legen.
  5. Zum Backen wird das "Krülleisen" mit einer Speckschwarte leicht eingefettet und ein Löffel vom Teig im Eisen gebacken.
  6. Wenn der Krüllkuchen die gewünschte Bräune erreicht hat, mit der Gabel den Kuchen vorsichtig vom Eisen rollen und zum Abkühlen auf das Backrost legen.

Was auch lecker schmeckt

Muddis M&M Cookies im Glas

30 Min.
Einfach

Seelachsfilet mit Nusskruste auf Gemüse

45 Min.
Einfach

Weiße Spargelcremesuppe mit Salbei

70 Min.
Einfach

Lachsfilets auf Gemüse

30 Min.
Einfach

Italienischer Pastasalat mit Rucola

30 Min.
Einfach

Grünes Kartoffelpüree mit geräucherter Makrele

45 Min.
Einfach

Gebackener Lachs mit Gemüse zu Ostern

65 Min.
Einfach

Pikante Biskuitroulade mit Kräutercreme und Lachs

105 Min.
Einfach

Grüne Erbsencremesuppe mit Radieschen und Kräutern

20 Min.
Einfach